VDA QMC QM-Symposium 2018 / News zur IATF 16949-Transition

Hr. Müller vom VDA QMC hat aktuelle Informationen zum Umstellung auf die IATF 16949 präsentiert.
Zum 31.03.2018 gab es noch 47.785 ISO/TS 16949-Zertifikate und erst 19.858 IATF 16949-Zertifikate (= ca. 30 %).
Bis zu diesem Zeitpunkt wurden fast 32.000 Audits zur IATF 16949 durchgeführt (ca. 26.200 Transitionaudits und ca. 5.700 Erstaudits);
das bedeutet gleichzeitig, dass sich ca. 12.000 Standorte in der Phase der Abweichungsbehebung befanden.

Wenn die Entwicklung weiterhin linear läuft, wie die gezeigte grafische Dartstellung, dann werden bis zum Ende der Übergangsfrist ca. 57.000 Standorte ihr Audit realisiert haben und gleichzeitig ca. 42.500 Zertifikate ausgestellt sein; es ist mit einer Verdichtung der Audits um die Sommerzeit zu rechnen.
Es bleibt spannend, wie viele Zertifikate auch nach Ende des Abweichungsmanagements, also ca. Mitte Dez. 2018 ausgestellt worden sind.

Interessant ist auch der Vergleich der Abweichungen aus den Audits.

  ISO/TS 16949 IATF 16949
Abweichungen pro Audit 3,3 5,3
Hauptabweichungen zu Abweichungen 5,6 % 8,3 %
Audits ohne Abweichungen zu allen Audits 6,2 % 2,2 %

Weiterhin wurden durch die IATF Rückmeldungen ermittelt, z.B.

  Zert.gesellschaften Unternehmen
Bereitschaft der Unternehmen für den Übergang < 25 % ca. 90 %
Bereitschaft deren Lieferanten für den Übergang - ca. 20 %
Audits für alle Unternehmen bis Sept. fraglich ca. 60 % -

 

Quelle: VDA QMC